Filmfestival in Treviso (Italien) Mai 2010

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Festivals

Der in Zusammenarbeit mit der Bavaria Film produzierte medienpädagogische Film „Best friends forever“ wurde von der Bavaria Film zum internationale Filmfestival „Ciak Junior“ in Treviso eingereicht. Es handelt sich dabei um ein seit 1990 jährlich durchgeführtes Festival des italienischen Fernsehsenders Gruppo Alcuni, bei dem Filme von „Jugendlichen für Jugendliche“ in bestimmten Kategorien ausgezeichnet werden, u.a:

Bester Film
Bestes Thema
Beste schauspielerische Einzelleistung
Beste schauspielerische Ensembleleistung

Schauplatz Teilnehmer/innen

bei der Präsentation ihres Films

Die Nominierung für die einzelnen Preise erfolgt ausschließlich durch die Jugendlichen selbst, die beim Festival vertreten sind.

Seit 2006 gehört das Festival zu den von der UNESCO anerkannten und geförderten Veranstaltungen. Der zusätzliche UNESCO-Preis wird verliehen, für Filme die sich besonders den Idealen Frieden, Toleranz und Freundschaft widmen und somit für das kulturelle Weltverstehen einen besonderen Beitrag leisten.

Das Festival versteht sich als eine Plattform für die Zusammenkunft junger Menschen aus aller Welt, denn für jeden zugelassenen Film dürfen 5 Jugendliche, die am filmischen Geschehen beteiligt waren, teilnehmen.

Schauplatz Teilnehmer/innen

beim Interview mit dem italienischen Fernsehen

Neben dem gemeinsamen anschauen aller zugelassenen Filme, wird den Jugendlichen ein umfangreiches Programm geboten, an dem sie in immer wieder neu eingeteilten Gruppen zusammenarbeiten. Auf diese Weise bildet das Festival die grundlage für einen ständigen Austausches junger Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern.

Der Film „Best frinds forever“ aus dem Projekt Schauplatz wurde zum Festival zugelassen, was alleine schon als große Auszeichnung gewertet werden darf. Somit stand unser Film, der auf dem Festival die gesamte Bundesrepublik repräsentierte, mit China, Slowenien, Israel, Rumänien, Frankreich, Italien, Belgien, Kroatien und Ungarn im Wettbewerb.

Schauplatz Teilnehmer/innen

bei der Preisverleihung

Der Ablauf des Festivals:

26.05.2010
Ankunft in Treviso, Bezug der Zimmer, Besprechung des Ablaufs der kommenden Tage.

27.05.2010
„Ciak Junior Film-Theater“: Alle 10 Filme wurden jeweils von den jugendlichen „Machern“ selbst vorgestellt und dann im Plenum angesehen. Während der eigene Film präsentiert wurde, verließen die jungen Leute das Film-Theater und wurden vom italienischen Fernsehen zu Ziel, Inhalt und Produktion des Films interviewt. Nachdem alle 10 Filme vorgeführt waren, waren die Jugendlichen aufgefordert die Filme nach den o.g. Kategorien zu bewerten und für die jeweili gen Preise zu nominieren (pro Kategorie drei Nominierungen).

Schauplatz Teilnehmer/innen

in der Jury

28.05.2010
Vormittag: Die Jugendlichen wurden von den Festivalleitern in drei Gruppen ein geteilt. Dabei wurden die einzelnen Länderdelegationen jeweils auf die drei Grup pen aufgeteilt. Dies drei Gruppen zogen jeweils zu unterschiedlichen Plätzen in Treviso durch die Stadt und drehten dabei einzelne Filmsequenzen aus The Blues Brothers, Shreck und einer italienischen TV-Kinderserie. Diese Filmsequenzen wurden dann von den Festivalausrichtern zu einem Film geschnitten und bei der großen Preisverleihung vorgeführt.
Nachmittag: Wieder wurden die jungen Leute in neue Gruppen eingeteilt. Auf dem Gelände des CiakJunior Festivals verteilten sich die Gruppen und studierten spontan einen Beitrag aus Theater, Tanz oder Gesang ein, der dann beim Abschlussfest vorgetragen wurde.

Filmfestival „Ciak Junior“

die Trophäe. Sie steht heute im Jugendfilm Ausstellungsraum bei den Bavaria Filmstudios in München

29.05.2010
Vormittag Ciak Junior Festival: Preisverleihung nach den vor genannten Katego rien. „Best friends forever“ wurde neben Italien und Slowenien für den „Besten Film“ nominiert. Der Preis ging an Italien. "Best friends forever" erhielt den Festivalpreis wie alle anderen Filmteams als Ehrung für die große Arbeit. Die "Ciak-Festival-Trophäe, ist nun bei den Bavaria Filmstudios in der Abteilung „Jugendfilm“ dauerhaft ausgestellt.
Abends: Großes Abschlussfest mit Darbietungen aus Gesang und Tanz.

30.05.2010
Abreise

Sämtliche Kosten für 5 Teilnehmer/innen, 2 Betreuer/innen und der Medienpädagogin und dem Kameramann aus dem Projekt Schauplatz wurden von den Festivalausrichtern getragen, als da sind Reisekosten, Übernachtung, Verpflegung, Bustransfers in Treviso, Dolmetscher.

Filmfestival

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.